Die Datenschutzgrundverordnung und Konsequenzen für SAP-Anwender

Apr 5, 2017 | 0 Kommentare

Ab 2018 sollen die neuen Datenschutzbestimmungen EU-DSGVO (General Data Protection Regulation – GDPR1 ) die Datenschutzrichtlinie 95/46/EG der Europäischen Union ersetzen. Für Unternehmen jeder Größe, die Daten sammeln, speichern und verarbeiten, bringt dies eine höhere Verantwortung für die Datensicherheit und umfangreichere Rechenschaftspflichten mit sich. Unternehmen haben außerdem nur zwei Jahre Zeit, die Einhaltung der neuen Vorschriften zur Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten sicherzustellen, ansonsten drohen ihnen bei Verstößen massive Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent ihres Jahresumsatzes. Datensicherheitsexperte Volker Kyra erklärt im Gespräch mit IT-SICHERHEIT die möglichen Konsequenzen sowie die wichtigsten Schritte zur Vorbereitung auf die Verordnung für Unternehmen im Allgemeinen sowie für SAP-Anwender im Speziellen.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr welche Unternehmen von der neuen Gesetzgebung betroffen sind →